JPG zu Vektor

JPG zu Vektor

Vektorbilder und grafiken sind die optimale Methode zum Konvertieren von Rasterbildern in ein Vektorformat.

Einer der Hauptgründe für die Konvertierung von Rasterbildern in einen Vektor besteht darin, dass die Vektorbilder leicht neu skaliert und in der Größe angepasst werden können, ohne die Qualität des Bildes zu pixelieren oder zu beeinträchtigen.

Im Allgemeinen finden Sie Vektorgrafiken in Website-Design, Grafikdesigns und Marketing-Postern sowie in Bannern.

Auch wenn Vektorgrafiken von Grund auf neu erstellt werden sollen. Es gibt jedoch auch Bildbearbeitungsprogramme, mit denen Sie JPG in das Vektorbildformat ändern oder konvertieren können.

Im Folgenden finden Sie eine schrittweise Anleitung zum Konvertieren von JPG in das Vektorformat mithilfe von Adobe Illustrator.

Konvertieren von JPG in Vektor mithilfe von Adobe Illustrator

1: Öffnen Sie Illustrator

Illustrator ist eine Programmiersoftware zur Bilderzeugung für professionelle Designer. Es ist auch die erste Wahl, JPG in Vektorbilder umzuwandeln.

2: Wählen Sie das Bild aus, das vektorisiert werden soll

In diesem Schritt aktiviert das ausgewählte Bild die Verfolgungsoption im Verfolgungsfenster.

3: Ziehen Sie die JPG Datei per Drag & Drop in den Illustrator

Ziehen Sie nun die gewünschte JPG-Datei per Drag & Drop in den Illustrator, damit sie zur Konvertierung in Vektorform weiterverarbeitet werden kann.

4: Wechseln Sie in den Verfolgungsmodus

In order to convert from image to vector format, you have to change your workplace to “Tracing” mode. When you turned on the tracing mode, you’d see the “Image Trace” panel appear.

5: “Preview” das Bild im Bedienfeld “Bildverfolgung”

Mit dieser Option können Sie das Bild anzeigen, wenn Sie verschiedene Änderungen an der JPG-Bilddatei vorgenommen haben. Die Vorschau des Bildes nimmt jedoch einen erheblichen Teil Ihrer Zeit in Anspruch.

6: Das Bildverfolgungsfenster verfügt über eine Voreinstellung zur Auswahl

In Illustrator stehen Ihnen fünf grundlegende Voreinstellungen zur Auswahl. Darüber hinaus gibt es Voreinstellungsoptionen im Voreinstellungs-Dropdown-Menü. Die am häufigsten verwendeten voreingestellten Optionen sind:

Standard: Normalerweise werden alle Bilder in diesem Format vektorisiert. Dies ist eine Originalversion des Bildes.

High-Fidelity-Foto: In diesem Modus werden alle Originalfarben wiederhergestellt.

Low Fidelity Photo: In diesem Modus wird versucht, eine einfachere Version der Originalfarben wiederherzustellen.

Graustufen: Es soll die Originalfarben durch Graustufen ersetzen.

Schwarz & Weiß: Das Bild wird auf die Farben Schwarz und Weiß beschränkt.

7: Feineinstellung der Farbkomplexität

Bei vielen vektorisierten Bildern wird vom Originalbild keine gute Farbqualität wiedergegeben. Daher gibt es die Option eines Farbreglers, mit dem der Farbton eines Bildes verbessert werden kann.

8: Es gibt auch einen Abschnitt für Fortgeschrittene

Für detailliertere Optionen und Funktionen klicken Sie auf die Leiste “Erweitert”

9: Verwenden Sie den Pfad-Schieberegler, um die Kanten zu schärfen oder zu glätten

In diesem Modus werden Änderungen und Modifikationen an den Pfaden vorgenommen, um den Pixeln zu folgen. Wenn Sie den Pfad nach unten verschieben, werden die Pixel näher beieinander und die Kanten glatter. Wenn Sie nach oben schieben, werden die Kanten schärfer, da die Pixel voneinander entfernt sind.

10: Verwendung des Schiebereglers “Ecken”

Wenn Sie die Eckleiste nach rechts schieben, werden die Ecken spitz. Wenn Sie sie nach links bewegen, wird sie kurviger und glatter.

11: Schieberegler „Noise“ (Rauschen) zum Verringern der Unschärfe

Mit dem Schieberegler „Rauschen“ können Sie raue und pixelige Kanten, die auch als Rauschen bezeichnet werden, erkennen und glätten.

12: Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf “Trace”

Dadurch wird die Ablaufverfolgung gestartet. Das würde einige Minuten dauern, um fertig zu sein.

13: Wählen Sie „Erweitern“, um JPG in Vektor zu konvertieren.

Diese Option wandelt Ihr Bild, das Sie verfolgt haben, endgültig in ein Vektorformat um und Ihr JPG wird nun in einen Vektor umgewandelt.

14: Exportieren Sie es als Vektordateiformat

Wenn Sie mit der Verfolgung des JPG-Bildes fertig sind, können Sie es jetzt als Vektordatei exportieren. Um die Datei im Vektor-Format zu speichern, auf die Datei klicken oder die Illustrator-Menü und klicken Sie auf „Speichern unter“. Speichern Sie dann, dass die Vektordatei in .ai-Datei-Format, wie es Sie es wieder ändern lassen würde, wenn Sie die Datei öffnen später. Sie können auch ein Vektordateiformat aus dem Menü „Dateityp“ auswählen. Die Formate umfassen SVG für Websites und Webseiten und PDF-Format für Druckzwecke.

Wenn Sie Ihre JPG-Datei bereits in ein Vektordateiformat konvertiert haben, müssen Sie sie natürlich nicht erneut im JPG- oder PNG-Format speichern.